Logo informel1.de
Ayrton Senna beim Monaco GP 1992

Formel 1 WM 1992

Formel 1 WM 1992

Na, sagen wir mal so, wir haben schon spannendere Titelkämpfe gesehen. Nigel Mansell, und kein anderer hatte im Jahr 1992 wirklich eine Chance auf den Titel. Er gewann 9 von 16 Rennen und holte sich die Krone mit komfortablen 52 Punkten Vorsprung. Zweiter wurde Riccardo Patrese mit nur einem Rennsieg. Wenig ßberraschend ging der Konstukteurs-Titel in diesem Jahr dann auch an Williams.

43
WM-Nummer
252
Tage
16
Rennen
5
Sieger

Podestplätze pro Team

Siege pro Fahrer

Alle Rennen der Saison 1992

Mexiko, Italien, Kanada oder Australien waren nur ein paar Highlights der Saison 1992. In 252 Tagen um die Welt, am Ende ging Nigel Mansell als Weltmeister hervor.

Neue Fahrer der Saison 1992

Hier sind sie, die Frischlinge, die i-Dötzchen, die Rookies, oder einfach die jungen Männer die in diesem Jahr mit großen Augen durch die Boxengasse laufen.

Kalender Updates

In der Saison 1992 gab es einen Neuzuwachs: Kyalami wurde in den Kalender mit aufgenommen. Na gut, nichts ist umsonst. DafĂźr mussten wir uns leider vom Phoenix street circuit trennen.